Belogen und Betrogen!

06/04/2016

Dreiecksbeziehungen gehören zum Leben und passieren immer wieder:

Ein Jüngling liebt ein Mädchen,
Die hat einen andern erwählt;
Der andre liebt eine andre,
Und hat sich mit dieser vermählt.

Das Mädchen heiratet aus Ärger
Den ersten besten Mann,
Der ihr in den Weg gelaufen;
Der Jüngling ist übel dran.

Es ist eine alte Geschichte,
Doch bleibt sie immer neu;
Und wem sie just passieret,
Dem bricht das Herz entzwei.

(Heinrich Heine, Ein Jüngling liebt ein Mädchen)

Auf einmal verlassen und betrogen! Liebeskummer folgt!

Warum kommt es dazu? Ist er/sie jünger/älter größer/kleiner oder ist es eine persönliche Überforderung rund um

  • das vermeintlich anhaltende Glück einer Zweierbeziehung,
  • den Begriff und das Verständnis der wahren und treuen Liebe – die Sprache der Liebe, oder
  • die wichtige Notwendigkeit, ehrlich zu sein – zu sich selbst oder zum/zur Partner/in?

Betrug und Verrat oder die Freiheit zu lieben?

Zu Beginn unseres Lebens stehen wir bereits in einem Dreiecksverhältnis, zu Mutter und Vater. So kommt es, dass die Mutter „fremd geht“ und ihr Kind mit dem Vater „betrügt“. Dieser Prozess ist ein wichtiger Entwicklungsschritt in der frühkindlichen Phase. Wir lernen, dass es möglich ist, uns auch einer dritten Person zuzuwenden. Wir haben so die Freiheit zu lieben, wie unsere ersten Bezugspersonen.

Auch die heimliche Liebe zu einer dritten Person kann mit einem intensiven Freiheitsgefühl verbunden werden. Wird aus der geheimen Beziehung jedoch mehr und/oder kann diese nicht mehr verheimlicht werden, endet es schmerzlich. Einmalige Seitensprünge werden leichter verziehen, als der andauernde und direkte Betrug und Verrat an der gemeinsamen Beziehung über Monate oder Jahre. Das Fremdgehen des Partners/der Partnerin kratzt am Selbstbewusstsein, kränkt und schmerzt – der Liebeskummer ist stark!

Mein Tipp: mit Ehrlichkeit zu echter Freiheit

Wenn in Paarbeziehungen, nach einer ersten Verliebtheit, zu wenig auf die eigenen Bedürfnisse geachtet wird, entsteht ein Wunsch nach Freiheit. Bauen Sie daher Ihre Beziehung solide auf:

  • Nehmen Sie Ihre persönlichen Interessen wichtig,
  • teilen Sie diese mit Ihrem Partner und
  • achten Sie auf einen liebevollen, aufmerksamen und ehrlichen Umgang – auch zu sich selbst!

Achten Sie auf eine ausgeglichene Work-Love-Balance und besonders die Selbstliebe – die Ehrlichkeit zu sich selbst, um in ihrer Paarbeziehung erfolgreich zu sein! Ich unterstütze Sie dabei! Kontaktieren Sie mich gerne!

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter